jour_lilly

jour_lilly2

Dienstag: 'Auf nach Paris'

Heute ging es nach Paris. Wir waren alle aufgeregt, haben morgens unsere Taschen fertig gepackt, und anschließend unsere Gast Familien verabschiedet. Zusammen gingen wir ein letztes mal durch Colmar und fuhren mit dem Zug nach Paris. Angekommen gab es erst einmal Mittagessen, da wir noch nicht einchecken konnten, dass war lecker. Nach der Stärkung ging es schon zu unserer ersten Aktivität : eine Schifffahrt über die Seine, die quer durch Paris fließt. Es war atemberaubend schön die alten Bauten anzuschauen, den Straßenmusikern zuzuhören die am Ufer spielten, und die prunkvollen Statuen zu beobachten die sich noch aus renaissance Zeiten an den Brücken räkelten. Wir kamen ausserdem am 'Tour Eiffel' vorbei. Am Grunde dessen fühlte man sich ganz klein und unwichtig, und es faszinierte, dass dieses architektonische Meisterwerk einst von einem einzigen Mann erschaffen wurde, Gustave Eiffel.
Nach dieser ersten Erfahrung in Paris, ging es nach Hause. Wir konnten uns einrichten und das Hostel besichtigen. Es war schön, unten gab es einen Ruheraum und den Speisesaal, und in den oberen Etagen teilten wir uns jeweils Zimmer mit drei bis fünf unserer Klassenkameraden. Nach dem Abendessen waren wir dann geschafft und im Anschluss schliefen alle schnell ein.